Kommende In-App-Features für Manager und Fahrer

Alle Features, die sich bei uns in der Pipeline befinden, für Fahrer und Fuhrparkmanagement. Dieses wird oft als reiner Aufgabenbereich der Flottenverwaltung angesehen. Dem ist aber nicht so. Nicht ganz. Die Fahrer, denen die einzelnen Fahrzeug zugewiesen werden, haben einen nicht unerheblichen Anteil daran. Schließlich sind diese es, die den Wagen letztendlich bewegen und besitzen (auch wenn sie nicht die Halter sind).

Um diesen Auftrag erfüllen zu können, brauchen nicht nur Fuhrparkmanager, sondern auch die Fahrer Unterstützung. Was muss ich wann tun? Wann steht der nächste Check an? Wann der nächste Reifenwechsel? Fahre ich umweltschonend? Was muss ich tun, wenn ich in der Tiefgarage die Wand touchiert habe?

Beide Gruppen bekommen umfangreiche Features von uns zur Seite gestellt, um ihren (und damit Ihren) Firmenwagen in Schuss zu halten.

Responsive Flottenübersicht im Dashboard

Für Manager ist das Dashboard die zentrale Anlaufstelle, in denen sich alle wichtigen Daten und Informationen sammeln – sowohl zu den Fahrzeugen als auch zu deren Fahrern.

Welche Fahrzeuge müssen bald in die HU oder die UVV und haben die jeweiligen Besitzer die nötigen Schritte bereits selbstständig eingeleitet? Sind alle Führerscheine gecheckt? Welcher Fahrer fährt besonders verbrauchsarm?

Aber auch fahrzeugspezifische Daten werden hier aufbereitet? Welches Auto hat welchen Schaden? Lassen sich da Muster erkennen? Was sind die größten Kostentreiber innerhalb meiner Flotte? Und lassen diese sich nachhaltig senken?

Auf diese und viele weitere Fragen kann unser Dashboard schnelle Antworten liefern. Sagen Sie sanft »farewell« zu ihrer alten Excel-Tabelle.

Fahrzaugaufgaben und Gamification

Zuerst einmal haben wir die Gesamtübersicht über das Fahrzeug. Das umfasst die wichtigsten Fahrzeugdaten schnell erfassbar im oberen Bereich des Screens. Unter dem Chip-Menü befinden sich die wichtigsten Aufgaben, die als nächstes anstehen. Chronologisch geordnet und nach Wichtigkeit farblich priorisiert.

Gamification Feature

Daneben haben wir uns ein System zur Gamification rund um das Thema Umgang mit dem Firmenwagen überlegt. Ein Punktesystem dient zur Incentivierung für die Angestellten. So werden etwa spritsparende oder vorausschauende Fahrweisen belohnt, die zu weniger Schäden führt.

Führerschein-Check

Ohne Führerschein zu fahren ist nicht nur illegal und gefährlich, Sie als Unternehmen haften für etwaige Schäden, die entstehen, wenn so eine Person einen Unfall baut oder andere Probleme verursacht.

Und nicht nur, dass Sie sehr oft Post von der Justiz bekommen: Ihre Versicherung legt schneller auf als dass Sie »Kasko« sagen können.

Führerschein-Feature

Wir stellen sicher, dass alle Beschäftigten, die irgendwie mit Ihrem Fuhrpark zu tun haben, diesen auch nutzen dürfen! In Regelmäßigen Abständen überprüfen wir, ob die Fahrerlaubnis noch gültig ist und ob sie für das entsprechende Fahrzeug qualifiziert.

Wenn dem seitens der Fahrer nicht nachgekommen wird, eskalieren wir automatisch den Vorgang, sodass Sie keine Probleme bekommen, wo Sie keine bekommen sollten.

Kostenübersichts-Feature

Ein Auto kostet Geld. Das ist erstmal keine Überraschung. Allerdings wird oft unterschätzt, welche Ausgaben zur Leasingrate und dem Kraftstoff (welcher Art auch immer), sich noch dazu addieren im Laufe der Zeit. Diese TCO – Total Cost of Ownership – liegt oft ein gutes Stück höher als man vorher denken mag.

Kosten-Feature

In der Übersicht der einzelnen Ausgaben findet man die einzelnen Posten gestaffelt, um sich einen besseren Überblick verschaffen zu können, wie billig oder teuer das entsprechende Auto wirklich ist. Diese Posten können auch über zeitliche Perioden dargestellt werden und sowohl in der Jahres- als auch der Gesamtbilanz angezeigt werden.

Leasing-Ende

Damit der Übergang zwischen einem Leasingwagen und dem nächsten möglichst reibungslos verläuft und man nicht beim wichtigen Außentermin ohne fahrbaren Untersatz dasteht, wird das Ende des Leasingvertrages genau festgehalten und dargestellt.

Revolving-Feature

Bei der Marke von 100 Tagen werden die Nutzer angehalten, sich um die Konfiguration eines neuen Fahrzeuges zu kümmern, damit dieser rechtzeitig zum Wechsel bereitsteht. Durch die vorher vom Management definierten Fahrerlevel, können diese schnell, unkompliziert und transparent einen neuen Wagen auswählen und nach den eigenen Wünschen anpassen.

Durch gut ausgearbeitete Fahrerlevel werden übrigens nicht nur Preisstufen festgesetzt, sondern auch andere Compliance-Faktoren, wie beispielsweise, dass sich niemand sein Auto mit »voll coolen Tribals« folieren lässt.

Tank- / Lade-Übersicht

Die offiziellen Verbrauchszahlen, wieviel der jeweilige Dienstwagen nun verbraucht, kann man beim NEFZ- und leider auch beim WLTP-Test (auch wenn dieser ein bisschen realistischere Ergebnisse liefert) salopp gesagt, in der Pfeife rauchen.

Anhand der Tank- und Ladekarten können Ihre Fahrer genau sehen, was ihr Fahrzeug wirklich im Schnitt an Sprit oder Strom verbraucht. Gerade im Hybrid-Bereich ist das wichtig, weil zwischen den verschiedenen Jahreszeiten die Anzahl an Kilowattstunden pro 100 Kilometer sich doch stark verändern kann.

Tank- und Lade-Feature

Das Thema hilft aber auch Ihnen im Management. Sie können viel genauer die Ausgaben für Benzin, Diesel, Elektrizität oder Wasserstoff berechnen, indem Sie mit Echtzeitdaten agieren.

Dazu wird jeder einzelne Tank- und Ladestopp registriert und in der Historie angezeigt. Das vereinfacht die Abrechnung und Sie rennen nicht irgendwelchen Kassenzetteln hinterher, die achtlos ins Handschuhfach geknüddelt wurden.

Kennen wir ja von uns selbst, wie gut wir diese Belege aufbewahren.

Schadenmanagement

Positive Verstärkung ist ein wichtiges Element, um Leuten gegenüber Wertschätzung auszudrücken. Das kann sich schon in kleinen Elementen äußern, wie etwa eine kleine Animation (in jeder Hinsicht), die die Fahrer beim Anklicken zu ihrem Status mit einem Konfetti-Regen beglückwünscht.

Schadenmanagement

Sollte sich doch mal ein Schaden ereignen, finden sich auf diesem Screen alle wichtigen Informationen über den Reparaturverlauf. Dazu gibt es Hinweise, was die Fahrer wann machen müssen oder ob sie, wie in diesem Fall, angehalten sind, auf Benachrichtigungen der Werkstatt zu achten.

Schadenmeldung & Support

Um einen Schaden zu melden, haben Ihre Fahrer mehrere Möglichkeiten, uns zu kontaktieren. Die einfachste und schnellste Variante ist, diesen online einzutragen. Dafür steht ein digitales Protokoll bereit, das sie durch die einzelnen Schritte führt.

Sollte jemand nicht in der Lage sein, diese zu bedienen (gerade Unfälle bilden oft mentale Ausnahmesituationen, in denen persönlicher Kontakt oft besser hilft), gibt es außerdem eine Hotline, die 24h am Tag erreichbar ist – auch an Wochenenden und Feiertagen!

Support